Mutterboden

Der Begriff Mutterboden wird im Bauwesen als auch im Garten- und Landschaftsbau für die oberste und fruchtbarste Bodenschicht genutzt. 

Neben mineralischen Hauptbestandteilen beinhaltet der Oberboden (Ackerkrume) Humus und Kleinorganismen.
Für alle Grünflächen, wie das Anlegen von Beeten, zur Bodenauffrischung langgenutzter Anbauflächen oder für Balkon- und Terrassenbepflanzungen eignet sich die Muttererde besonders gut.

Mutterboden Schüttgut
Mutterboden Form
weitere Gemische auf Anfrage  
Mutterboden ungesiebt
Mutterboden gesiebt